Donnerstag, 31. Mai 2012

Summertime Sadness 


Heute bin ich, als ich auf den Weg in meine Studienstadt war, auf ein superschönes Lied im Radio gestoßen, das ich noch nicht kannte: Lana del Rey - Summertime Sadness. Ich wusste sofort anhand der Stimme, dass es sie sein muss und behielt recht, als der Titel genannt wurde.

In dem Song selbst geht es erneut um die große Liebe und viel Gefühl. Wenn man den Song hört, klingt er einerseits melancholisch und schwermütig, was aber beim längeren Hören verfliegt.
Sie singt davon, wie sie die Küste entlangfährt und genau das, könnte man als Bild im Kopf haben:
Sie sitzt in einem offenen, alten Auto, fährt im langsam nähernden Sonnenuntergang die Küste entlang, ihre offenen, langen Haare wehen im Wind. Als sie die Zeilen "I just wanted you to know, that baby you're the best" singt, fällt ihr Blick auf den attraktiven Fahrer, den sie im warmen Sonnenuntergang-Licht von der Seite betrachtet. Abwechselnd wird diese Szene und unter anderem eine Szene, in der sie mit ihrem langen, luftigen roten Kleid und dem hübschen Mann an ihrer Seite auf einem Berg steht, gezeigt. Die Sonne ist untergegangen und sie lässt, wie sie es im Song beschreibt, langsam ihr rotes Kleid herabfallen, als wäre es im blassen Mondlicht heiß..

Und schon ist der Song mit solch einem Gedanken im Kopf nicht mehr nur melancholisch und schwermütig, sondern macht auch Lust auf laue Sommernächte im Freien! Wie ich finde, absolut hörenswert! Was meint ihr? :)


Hier könnt ihr in der Live-Version selbst hereinhören:

http://www.youtube.com/watch?v=D13NMErOYDY



Lana Del Rey by Linda.Tran.LT
Lana Del Rey, a photo by Linda.Tran.LT on Flickr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen